Discussion:
[OSM-Bayern] (Fwd) Re: Fehlende Andachtstätten in Bayern
(too old to reply)
Christian König
2016-07-25 13:14:17 UTC
Permalink
Raw Message
Noch ein kleiner Nachtrag dazu:

Es ginge dabei nicht nur um eine reine Liste der Geokoordinaten der
Kirchen, sondern auch um die Frage nach Tags. Sprich: Ob es sinnvolle
Tags gäbe, die mitübernommen werden könnten und damit auch mitübergeben
werden sollten. Ein Beispiel wäre: Behindertengerechter Eingang.


------- Weitergeleitete Nachricht / Forwarded message -------
Von: "Christian König" <***@web.de>
An: OpenStreetMap in Bayern <***@lists.openstreetmap.de>
Datum: Mon, 25 Jul 2016 11:35:18 +0200
Priorität: normal
Betreff: Re: [OSM-Bayern]
Fehlende Andachtstätten in Bayern
Antwort an: OpenStreetMap in Bayern <***@lists.openstreetmap.de>
<mailto:bayern-***@lists.openstreetmap.de?subject=unsubscribe>
<mailto:bayern-***@lists.openstreetmap.de?subject=subscribe>


Hallo beisammen,

der Mailwechsel zum Thema Geodaten von den Ordinariaten liegt nun schon
18 Monate zurück. Ich möchte ihn hiermit aber noch einmal aufgreifen.

Eine Anfrage bei einem Kollegen, der dann Kontakt mit dem Ordinariat
München aufgenommen hat, ist jetzt mit einer positiven Rückmeldung wieder

bei mir gelandet. Das Erzbistum München würde Geodaten für OSM zur
Verfügung stellen. Dabei ginge es jedenfalls um die Geodaten der Kirchen
im Erzbistum. Ob auch Kapellen gemeint sind, entzieht sich meiner
Kenntnis.

Nun bin ich angefragt worden, wer hierzu Kontakt mit der entsprechenden
Stelle beim Ordinariat aufnehmen möchte. Diese Anfrage gebe ich hiermit
weiter. Wer hat Erfahrung bei diesem Thema und würde sich mit der
Ansprechperson im Ordinariat in Verbindung setzen? Ich würde demjenigen
dann die Kontaktdaten per Mail zukommen lassen. Oder auch umgedreht, wenn

erwünscht, also Mailadresse und Kontaktdaten ans Ordinariat weitergeben.

Viele Grüße,
Christian König
Griaß eich,
ich schau mal, ob ich eine Liste vom Ordinariat München-Freising bekomme. Wer
kann mal in Augsburg, Passau, Regensburg schauen? Was im Wiki fehlt, zumindest
habe ich nichts gefunden, sind Andachtsräume. Am weitesten verbreitet dürften
da Krankenhauskapellen oder Schlosskapellen sein, Also Räume innerhalb eines
größeren Komplexes welche für Gottesdienste genutzt werden / wurden. Eine
andere Gute Quelle ist die Buchreihe "Denkmäler in Bayern" vom Kunstverlag
Josef Fink Herausgeber ist das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege. Ob die
für alle Landkreise fertig ist, weiß ich nicht. Da gibt es zwar nur von den
historischen Stätten Fotos, Adressen, Baujahr, .... Ist auch für andere
Denkmäler eine super Quelle ist aber genügend Arbeit für mehr als 2 WE.
Gruß Helmut
ok, dann mal los, wo gibts die List? kann jemand den Auszug mit OSM
abgleichen das man geziehlt Losjagen kann? das dürfte doch an ein/zwei WE
erledigt sein ;-)
Gruss Jürgen
Gesendet: Sonntag, 04. Januar 2015 um 14:04 Uhr
Betreff: Re: [OSM-Bayern] Fehlende Andachtstätten in Bayern
Deckt sich mit meinen Erfahrungen.
Hab vor kurzem auch in einem sehr gut gemapten Gebiet Münchens zwei
große Kirchen gefunden, die nicht eingezeichnet waren.
Außerdem gibt es - vor allem nicht-katholische - religiöse Städten die
erst bei genauem Hinschaun als solche zu erkennen sind.
Ich denke, dass da sicher noch vieles fehlt.
Lg,
Michi
Griaß eich,
ich hab gerade mal in der näheren Umgebung geschaut (Durchmesser 5 km) und
festgestellt, dass von 6 Kapellen (Sitzplätze für 10 bis 20 Personen) 5
nicht in OSM eingezeichnet sind. Und da sind keine abgelegenen Sachen
dabei.
Gruß Helmut
Gerade letzter Punkt ist eklatant: bei einem Vergleich der amtlichen
Daten mit OpenStreetMap-Daten fällt
auf, dass die OSMler noch lange nicht am Ende sind: amtlicherseits
sind
60.244 Kirchen und Kapellen in
Bayern verzeichnet (und hier sind nur die christlichen
Andachtsstätten
überhaupt erfasst); in OSM finden sich
dagegen gerade mal 9.358 Andachtsstätten für alle Weltanschauungen in
Bayern.
Ok, die Katholiken in Bayern haben bestimmt einen Schuss was ihre
Andachtsstätten angeht.
Um auf 60 Tausend (!) in Bayern zu kommen, das laut Wikipedia gerade mal
2056 Gemeinden hat bräuchte es knapp 30 Kirchen pro Gemeinde.
Um auf diese Zahl zu kommen müsstest du jedes Kreuz am Wegrand
mitzählen. Da es diese Pilgerwege gibt könnte die Zahl schon hinkommen.
Nur taggt man das vermutlich nicht als amenity=place_of_worship.
Die Overpass Anzahl klingt plausibel. Da dürfte kaum was fehlen. Sicher
nichts so auffälliges wie katholische Kirchen.
Die eher unauffäligen Gebetsstätten sind bestimmt nicht alle
verzeichnet. Der Ort an den mein Kollege zum Freitagsgebet geht ist auch
nicht getaggt.
Was genau braucht es denn um als place_of_worship qualifiziert zu sein?
Ich hatte bislang nur solche Sachen so getaggt, die ausschließlich
Andachtsstätten sind. Wenn in einem Raum ab und zu ein Gottesdienst ist
macht ihn das noch nicht zur Kirche. Und wohl auch nicht zu einer
Moschee.
Ein Königreichsaal könnte so vielleicht getagt werden. Wenn man sie
findet. Unauffällig schlicht ist da wohl Programm.
Stephan
_______________________________________________
Bayern mailing list
http://lists.openstreetmap.de/mailman/listinfo/bayern
--
Michael F. Schönitzer
Magdalenenstr. 29
80638 München
Tel: 089/152315 - Mobil: 017657895702
_______________________________________________
Bayern mailing list
http://lists.openstreetmap.de/mailman/listinfo/bayern
--
Helmut Kauer
Bodelschwinghstraße 35
83301 Traunreut
Tel.: +49 08669 7894169
Fax: +49 08669 1309343
Mobil 0176 50117047
_______________________________________________
Bayern mailing list
http://lists.openstreetmap.de/mailman/listinfo/bayern
Loading...